Der neue Vorstand von links: Dieter Günster, Michaela Lauterberg, Horst Weller, Doris Günster, Jochen Währ, Franz-Josef Urwer, Alfred Urwer, Hans Nink.

Am 20.07.2022 fand die Jahreshauptversammlung der FWG Weitersburg e.V. im Gasthaus Klein statt. Auf Grund der Pandemie erfolgte im Jahr 2021 keine Jahreshauptversammlung.
Umso mehr freute sich 1. Vorsitzende Dieter Günster die zahlreichen Mitglieder bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung im Gasthaus Klein zu begrüßen und blickte auf die letzten zwei Jahre zurück. In der Pandemie waren nicht viele Vereinsaktivitäten möglich. So konnte man nur von dem Neujahrsempfang im Januar 2019 und der Baumpflanzaktion im Frühjahr 2019 berichten.

Wegen des weltweiten Klimawandels und den damit verbundenen, lokalen Extremwetterereignissen, haben in den letzten Jahren Klimakatastrophen zugenommen. Weltweit wird eine Zunahme von Rekordniederschlägen beobachtet, ein Trend, der in direktem Zusammenhang mit der Erderwärmung steht. Die Naturkatastrophe in West und Mitteleuropa aus dem Jahre 2021, die in Deutschland rund 186 Todesopfer (davon allein 134 im Landkreis Ahrweiler) gefordert hat, zeigt eindrucksvoll, dass niemand auch nicht wir hier in Vallendar vor den Folgen der Erderwärmung sicher ist. Die Freie Wählergruppe (FWG) VG Vallendar e.V. sieht innerhalb der Verbandsgemeinde Vallendar Handlungsbedarf. Je besser man gegen Starkregen und Hochwasserereignisse vorbereitet ist, desto geringer wird im Ernstfall ein Schaden ausfallen.

Am Sonntag, den 10. Juli 2022 haben sich die Mitglieder der FWG zu einer Vor Ort Besichtigung der Gewässer 3. Ordnung im Hillscheider Bachtal getroffen. Alle Bäche und insbesondere der Stausee haben über die Jahre immer mehr Material abgelagert, so dass diese an Leistungsfähigkeit verloren haben.

Die Freie Wählergruppe Weitersburg e.V. lädt Ihre Mitglieder*innen am Mittwoch, den 20. Juli 2022 zur Jahreshauptversammlung ein.

Veranstaltungsort ist die Gaststätte Klein, Beginn ist um 18.30 Uhr.

An dem Abend stehen u.a. Neuwahlen auf der Tagesordnung. Wir bitten um zahlreiches Erscheinen.

Bild: Privat

Die Freie Wähler Gruppe hat sich für Ihre Mitglieder etwas Besonderes einfallen lassen und eine exklusive Altstadtführung mit Manfred Gniffke gebucht.
Koblenz, die Stadt an Rhein und Mosel hält viele spannende Geschichten bereit, und wer könnte diese besser erzählen als das Koblenzer Original, Manfred Gniffke!

Wo finde ich zuverlässige Informationen zur Grundsteuerreform und was muss ich tun?


Das Bundesfinanzministeriums hat Ende März alle Grundstückseigentümer aufgefordert, eine Grundsteuererklärung in der Zeit vom 01.07.2022 bis zum 31.10.2022 abzugeben.
Alle Eigentümer von bebauten oder unbebauten Grundstücken oder von Flächen, die land- und forstwirtschaftlich genutzt werden, sind verpflichtet, eine Erklärung zur Feststellung des Grundsteuerwertes elektronisch beim Finanzamt einzureichen.

Doch wie soll das durchgeführt werden?

Erklärungen sind auf den ersten Blick rar. Was soll ich denn jetzt tun? - Das Finanzministerium bietet nun einen Service an:

Eigentümer eines Grundstücks in Rheinland-Pfalz erhalten ein Informationsschreiben des Finanzamts inklusive Ausfüllhilfe, aus der Geobasisdaten und Informationen, die für die Feststellungserklärung benötigt werden, hervorgehen!

Unter der folgenden Internetseite bietet das Finanzministerium dazu noch weitreichende Erklärungen und einfache Informationen (auch in Form von kurzen verständlichen Videoclips):

Landesamt für Steuern RLP - Grundsteuer - hier klicken -

Die Verbandsgemeindeverwaltung Vallendar hat zum Thema ebenso Informationen im Internet bereitgestellt:

VGV Vallendar Grundsteuerreform Infos - hier klicken -