Trotzdem Anmerkung sinnvoll

In der vergangenen Gemeinderatssitzung wurde der Jahresabschluss der Ortsgemeinde Weitersburg zum 31.12.2017 festgestellt. Unsere Rechnungsprüfungsausschussvorsitzende Michaela Lauterberg hat den Bericht der Rechnungsprüfung dem Gemeinderat vorgetragen.

Dass es um die Finanzen der Ortsgemeinde nicht gerade bestens steht wissen Ortsgemeinde, die Fraktionen im Ortsgemeinderat und viele Bürgerinnen und Bürger. Die angespannte Haushaltslage will die FWG nicht besser darstellen als sie wirklich ist, aber auch nicht schlechter.

Bewusst vergleichen wir hier daher einmal einige Fakten:

  • Der Ergebnishaushalt 2017 schließt mit einem Jahresfehlbetrag von -271.675 €. Durch den Gemeinderat beschlossen und geplant waren -576.960 €. Das ist viel besser als geplant, aber nicht wirklich gut. Trotzdem zum Vergleich war es 2010 ein Jahresfehlbetrag von -334.549 €. Geplant waren damals gemäß Nachtragshaushalt -459.605 €.
  • Die Liquiditätskredite lagen 2010 bei 215.969 €. Die Ortsgemeinde stand also damals mit 215.969 € bei der Verbandsgemeindeverwaltung “in der Kreide” um die laufenden Verwaltungsausgaben zahlen zu können. Nun, seit Einführung der doppischen Haushaltsführung 2009 ist die Gemeinde “erstmals” mit Jahresabschluss 2017 in Sachen Liquiditätskredite auf 0,- € !
  • 2017 liegen die Gewerbesteuereinnahmen bei 374.745 €, die in 2010 bei 126.793 € lagen.
  • Tilgungsleistungen für aufgenommene Kredite lagen in 2015/16/17 zusammen bei 1,15 Mio €, in 2009/10/11 zusammen bei 0,04 Mio €. Man kann sagen, die Gemeinde wirtschaftet sparsam im Handlungsrahmen des Haushaltplans und stemmt in den letzten Jahren dazu noch ordentliche Tilgungsleistungen.

Liebe Mitgliederinnen und Mitglieder,

unser Ortsverein FWG Weitersburg e.V. plant am 13.10.2018 eine Pflegeaktion an dem Grünstreifen hinter dem Gewerbegebiet um die dortigen Apfelbäume (Apfelbaumweg) zu pflegen ggf. zu schneiden.
Auch den Zustand der Rheinsteighütte wollen wir überprüfen und mögliche Schäden beheben.

Für das leibliche Wohl wird gesorgt.

Über zahlreiche Unterstützung von Mitgliedern würde sich der Verein sehr freuen.

Voranmeldungen sind nicht notwendig.

Treffpunkt: 10.00 Uhr Rheinsteighütte

Der Vorstand, Weitersburg, den 26.08.2018

Vor Reisebeginn an den Einbruchschutz denken

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

die „großen“ Ferien beginnen und viele verreisen in den lang ersehnten Urlaub. Urlaubszeit ist immer auch Einbruchzeit.

Rechtzeitig vor Reisebeginn an den Einbruchschutz denken!

Denn auf Grund der Abwesenheit der Bewohner sind dies die besten Voraussetzungen für einen Einbruch.
Anliegend eine Liste mit Tipps zum Einbruchschutz für Haus und Wohnung, welche jeder Reisende vor dem Urlaub treffen sollte:

  1. Besprechen Sie, den Anrufbeantworter nicht mit einer Nachricht „Keiner da, wir sind im Urlaub“, sondern mit einem neutralen Text.
  2. Vermeiden Sie, den leichtsinnigen Umgang mit Informationen bzw. Bilder über Ihr Urlaubsziel in den sozialen Netzwerken.
  3. Bitten Sie, einen Nachbarn, Ihren Briefkasten regelmäßig zu leeren.
  4. Bitten Sie, einen Nachbarn, die Rollläden tagsüber regelmäßig auf- und zufahren oder nutzen Sie eine Zeitschaltuhr.
  5. Schaffen Sie mit Zeitschaltuhren, unterschiedliche Lichtquellen in den Abendstunden.
  6. Bitte Sie, einen Nachbarn, Ihre Mülltonen zur Leerung auf die Straßen zu stellen.
  7. Stellen Sie sicher, dass alle Fenster und Türen verriegelt sind.
  8. Stellen Sie „Einbruchhilfen“ wie Gartenleiter, etc. aus dem Sichtfeld der Einbrecher.
  9. Besondere Wertgegenstände sollten während Ihrer Abwesenheit in einem Bankschließfach aufbewahrt werden.

Die Freie Wählergruppe Weitersburg e.V. wünscht allen Bürgerinnen und Bürgern einen schönen, erholsamen Urlaub!