Aktuelles
FWG - Neuigkeiten und Nachrichten

Wahlen für die Kandidatenlisten zu den Kommunalwahlen am 9. Juni 2024

Die FREIE WÄHLERGRUPPE Weitersburg e.V. lädt die Mitglieder und interessierten Bürgerinnen/Bürger von Weitersburg zur Aufstellungsversammlung der Kandidatenliste für die Wahlen des Ortsbürgermeisterin/Ortsbürgermeister, sowie zur Aufstellung der Kandidatenliste für den Ortsgemeinderat Weitersburg in öffentlicher Veranstaltung ein.

In der heutigen Zeit ist es ein wichtiges Zeichen, sich für die Demokratie zum Wohle unserer Gesellschaft zu engagieren. Demokratie lebt vom Mitmachen. Jeder hat die Verantwortung, zum Wohl unserer Gesellschaft beizutragen. Das bedeutet, wählen zu gehen und andere dazu zu ermutigen. Es bedeutet auch, im Gemeinderat mit zu entscheiden und ihn aktiv zu erleben.

Die Aufstellung der FREIEN WÄHLERGRUPPE Weitersburg e.V. für das Bürgermeisteramt und für die Kandidatinnen/Kandidaten des Ortsgemeinderates findet am

Mittwoch, dem 17. April 2024 um 19 Uhr

in der Gaststätte Klein, Hauptstr. 12, Weitersburg

statt.

An alle Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Weitersburg

Sehr geehrte Damen und Herren,

die FWG Weitersburg wird eine Kandidaten-Liste für die Gemeinderatswahl in Weitersburg aufstellen.

Wir wollen auch Sie gerne für unsere Kandidaten-Liste werben. Eine Mitgliedschaft in unserem Verein ist hierfür nicht Voraussetzung.

Im Ortsgemeinderat werden örtliche Themen, wie Wohn- und Gewerbeentwicklung, Straßenbau, alternative Energien, Kita, Schule, Sport und Freizeit, sowie Einnahmen und Ausgaben des Haushaltes der Gemeinde behandelt.

Haben wir Interesse an der kommunalen Mitarbeit geweckt?

Weitere Auskünfte hierzu:

Dieter Günster - Tel. 0171 36 23 966
Michaela Lauterberg - Tel. 0171 54 50 314
Harald Piroth - Tel. 0171 60 76 120

oder per Mail. Dann Info an: info@fwg-weitersburg.de .

Unsere Ziele, sowie auch die Satzung der FWG-Weitersburg finden Sie auf unserer Internetseite: www.fwg-weitersburg.de . Rubrik: “Über uns …”.

Ihre Freie Wählergruppe Weitersburg e.V.

Schulden

Freie Wählergruppe:
Herr Ortsbürgermeister, lieber Jochen, in Teil 4 haben wir über die Steuereinnahmen gesprochen. Du hast dabei die Wichtigkeit der Realsteuern angesprochen und hier die sich seit 2014 deutlich gut entwickelte Gewerbesteuer als Haupteinnahme der Realsteuern.
Wer Ausgaben habe, müsse auch Einnahmen erzielen, so dein Statement. Und zu den Ausgaben, so hast Du gesagt gehören auch die Kredittilgungen. Wie steht es denn um die Schulden der Gemeinde?

Ortsbürgermeister:
Ausgaben ohne Einnahmen, das funktioniert aus meinem betriebswirtschaftlichen Verständnis nicht lange. Ein Finanz-Minus müsste man ansonsten andauernd “auf Pump” ausgleichen bzw. durch Kredite. Das bedeutet Schulden machen.